Zusammenfassung der wesentlichen Bestimmungen des PART-SFCL für Segelflug

idF Verordnung (EU) Nr. 2018/1976 , Annex 1 - 2 Version 14.03.2021
Quelle: Dr. Günther Dobretsberger

FLUGSCHÜLER

Voraussetzungen:
Kein Flugschülerausweis erforderlich. Vor dem ersten Alleinflug muss der Flug -
schüler 14 Jahre alt sein (SFCL.125 (b)). Kein Alterslimit für den Beginn der Ausbildung.

Sonstiges: Medical ist vor dem ersten Alleinflug erforderlich (MED.A.030)

GRUNDBERECHTIGUNG SPL (SFCL.115 ff)

Erwerb:
Mindestalter 16 Jahre (SFCL.120). Ausbildungslehrgang in einer ATO oder DTO, Theorie-
prüfung vor Praxisprüfung (SFCL.145(c)), Empfehlung des Ausbildungsleiters/HT der ATO/DTO
für die praktische Prüfung (gültig für 12 Monate, SFCL.030), Vorlage der Schulungsaufzeichnungen (SFCL.030). Die theoretische Prüfung ist 24 Monate gültig. Praktische Prüfung durch
einen FE(S).

Für Segelflugzeuge (SFCL.130(a)(2)(iv)): 15 Stunden Flugausbildung, darin mind. 10 Std mit Lehrer (davon maximal 8 Std mit einem TMG), mind. 3 Std mit Lehrer auf Segelflugzeugen,
mind. 2 Std Alleinflug, 1 Überlandflug von 50 km allein oder 100 km mit Lehrer (dazu darf ein TMG verwendet werden). Mind. 45 Landungen. Keine Solo-Flüge mit einem TMG!

Für TMG (SFCL.130(a)(2)(v)): 15 Stunden Flugausbildung, darin mind. 10 Std mit Lehrer (davon mind. 6 Std mit einem TMG, davon mind. 4 Std mit Lehrer, mind. 2 Std Alleinflug, ein Solo-
Überlandflug über mind. 150 km (80 NM) mit einer Abschlußlandung auf einem anderen Platz als dem Abflugplatz.

 

Aufrechterhaltung (SFCL.160):

Für Segelflugzeuge:
a) In den letzten 24 Monaten 5 Std Flugzeit als PIC, DUAL oder SOLO unter Aufsicht eines FI(S), darin enthalten 15 Starts und 2 Trainingsflüge mit einem FI(S) auf Segelflugzeugen oder Motorseglern (kein TMG!) oder
b) eine Befähigungsüberprüfung durch einen FE(S).

Für TMG:
a) In den letzten 24 Monaten (auf Segelflugzeugen oder TMG) 12 Std Flugzeit als PIC, DUAL oder SOLO unter Aufsicht eines FI(S), darin enthalten 6 Stunden Flugzeit, 12 Starts und 1 Std Trainingsflug mit einem FI(S) jeweils auf einem TMG oder
b) eine Befähigungsüberprüfung durch einen FE(S).

Sonstiges:
Es kann bei der Ausbildung gewählt werden zwischen
a) reine Segelflugausbildung
b) reine TMG-Ausbildung
c) Segelflug- plus TMG Ausbildung.
Ein Upgrade von Segelflug auf TMG und umgekehrt ist möglich (diesfalls werden die zusätzlichen theoretischen Kenntnisse bei der praktischen Prüfung mündlich geprüft (SFCL.150 (b) bzw (e).